Was sind die weißen Flecken auf der Unterseite der Onduline Bitumenwellplatten?

Die weißen Flecken auf der Unterseite der Wellplatten sind das Ergebnis des normalen Herstellungsprozesses unserer Produkte und ein sehr seltenes, aber völlig natürliches Phänomen. Sie entstehen durch die Verwendung von Herstellungsmitteln.

Die Dosis dieser Stoffe hängt von den Eigenschaften der verwendeten Rohstoffe ab. Daher kann er auf Wellplatten aus einer Produktionscharge auftreten, während er auf der überwiegenden Mehrheit der anderen überhaupt nicht vorkommt.

Der Hauptbestandteil des Belags (ca. 90 %) ist Calciumlactat-Hydrat. Da es sich um eine wasserlösliche Verbindung handelt, kann sie an die Oberfläche gelangen und auf der Platte auskristallisieren. Diese Verbindung ist nicht als gefährlich eingestuft. In der Lebensmittelindustrie wird es als Konservierungsmittel unter dem Symbol E327 verwendet und wirkt hauptsächlich gegen Pilze und Hefen.

Der weiße Belag ist kein Fabrikationsfehler, sondern lediglich ein ästhetisches Problem. Er tritt auf, wenn die Wellplatten neu sind, und verschwindet nach ein paar Monaten des Gebrauchs. Er beeinträchtigt in keiner Weise die Wasserdichtigkeit des Bezugs und die Leistung des Produkts, die wir als Hersteller garantieren. Die Bitumenplatten sind ein vollwertiges Produkt.

Der weiße Fleck wird mit der Zeit verschwinden. Wenn Sie jedoch einen schnellen Effekt wünschen, genügt es, die Dachplatten mit Wasser und normalem Geschirrspülmittel (ohne Essig) mithilfe eines Schwamms, eines weichen Tuchs oder einer Bürste zu waschen.